PUMA Herren TShirt PE Running Logo S/S Tee Atomic Blue

B016H8IJWY

PUMA Herren T-Shirt PE Running Logo S/S Tee Atomic Blue

PUMA Herren T-Shirt PE Running Logo S/S Tee Atomic Blue
  • 37% Baumwolle/36% Polyacryl/17% Polyamid/6% Polyester/4% Elastodien
PUMA Herren T-Shirt PE Running Logo S/S Tee Atomic Blue

ANTRAGSTELLUNG

Wenn Sie bei der Stiftung Mercator eine Förderung beantragen möchten, lesen Sie bitte zunächst die Informationen zu unseren  BOLF Herren Flanellhemd Freizeithemd Herrenhemd Holzfällerhemd Mix 2B2 Kariert Beige2500
 und überprüfen Sie, ob Ihr Vorhaben damit vereinbar ist. Bei weitergehenden Fragen lesen Sie bitte unsere  Colmar Herren Daunenjacke PUNK 1277 264 grau Gr 58 D56 XXXL
.

Um den Aufwand bei allen Beteiligten möglichst gering und effizient zu gestalten, arbeiten wir mit einem zweistufigen Antragsverfahren.

1. STUFE: ANTRAGSSKIZZE

Bitte reichen Sie zunächst nur eine Antragsskizze ein. Die Antragsskizze sollte folgende Informationen enthalten:

Keine Antragsfristen

Sie können Ihre Antragsskizze jederzeit einreichen. Es gibt keine allgemeinen Antragsfristen. Bitte senden Sie die Antragsskizze formlos als E-Mail an  Henri Lloyd Herren Poloshirt Norbit Club Regular Rot
 oder an den zuständigen  Fruit Of The Loom Herren TShirt, Super Premium, Rundhalsausschnitt, TShirt, kurze Ärmel Schwarz
. Sie erhalten anschließend eine Eingangsbestätigung.

Vorprüfung durch Stiftung

Nach Eingang prüfen wir Ihre Antragsskizze. Die Prüfung kann bis zu 6 Wochen dauern. Wir möchten Sie bitten, während dieser Phase von Nachfragen bei der Stiftung Mercator abzusehen. Denn erst nach der Vorprüfung können wir Aussagen zu Ihrem Vorhaben treffen. Sofern von unserer Seite Fragen bestehen, setzen wir uns mit Ihnen in Verbindung.

2. STUFE: VOLLANTRAG

  • Witziges Geschenke Set zum 40 Geburtstag, TShirt, Funshirt, und Mini TShirt, Original Since Schwarz
  • Redbridge by CipoBaxx TShirt Longshirt Super Optik Rückenprint Grössen SMLXXL Grau
  • Nach einem Marathonlauf in die Sauna, die beanspruchten Muskeln in der Wärme entspannen ? klingt gut, ist möglicherweise aber nicht die beste Option: Wer die Leistungsfähigkeit seines Körpers möglichst schnell wieder auf Hochtouren bringen will, sollte eher die Kältekammer als die Sauna aufsuchen, legt jetzt eine Studie französischer Forscher nahe.
    Nahrungsergänzungsmittel, Massagen, Kompressionskleidung, heiße oder kalte Bäder ? es gibt eine ganze Reihe von Tipps, mit denen man angeblich Muskelschäden nach einem exzessiven Training verhindern kann. Auf zwei besonders häufig empfohlene Methoden konzentrierten sich jetzt die Franzosen um den Sportwissenschaftler Christophe Hausswirth vom staatlichen Institut National du Sport, de l'Expertise et de la Performance (INSEP) in Paris: Kälte und Wärme. 

    Ersteres lässt sich entweder durch Eisbäder und Kühlpackungen lokal anwenden oder aber durch eine Ganzkörperbehandlung in einer Kältekammer, in der die Luft auf minus 110 Grad Celsius abgekühlt wird. Diese Variante wählten die Wissenschaftler auch für ihre Studie. Für die Wärmebehandlung entschieden sie sich für den Einsatz von Infrarotstrahlen, ebenfalls am ganzen Körper, in einer speziellen Kabine. 

    SINUS ART ® Sport Maskottchen 1986 Tigers Athl Dept Herren TShirts in Independence Rot Fun Shirt mit tollen Aufdruck
     

    Ziel der ganzen Aktion war es, zu testen, ob sich stark beanspruchte Muskeln in der Kälte oder in der Wärme schneller erholen ? oder dann, wenn man sie völlig in Ruhe lässt. Dazu rekrutierten die Wissenschaftler neun sehr gut trainierte Läufer, die zwischen vier- und sechsmal pro Woche trainierten und regelmäßig an Langstreckenläufen teilnahmen. Alle Probanden sollten während der Studie dreimal einen sehr anstrengenden Lauf mit simulierten Steigungen und abschüssigen Stücken auf einem Laufband absolvieren, jeweils mit drei Wochen Pause dazwischen. 

    Nach jedem Lauf durchlief jeder Teilnehmer eines von drei Erholungsprogrammen: drei Sitzungen á drei Minuten in einer Kältekammer, nur bekleidet mit Badezeug, Socken, Handschuhen, Mundschutz und Stirnband; drei 30-minütige Behandlungen mit Infrarotlicht oder drei ebenfalls 30-minütige Ruhepausen in einem bequemen Liegesessel. Die Behandlungen erfolgten jeweils eine Stunde nach dem Laufprogramm und dann noch einmal nach 24 und 48 Stunden. Jeder Läufer machte im Lauf der Studie jedes der Programme mit. 
  • Osteopathie
  • Pädiatrie
  • Beim heutigen Gipfeltreffen haben die EU und Japan eine grundsätzliche Einigung auf ein Freihandelsabkommen – das  Japan-EU Free Trade Agreemen t, kurz JEFTA – bekannt gegeben. Dieser wirtschaftliche Schulterschluss, der Japan unter anderem den Wegfall europäischer Importzölle auf Autos und elektronische Geräte garantieren und den Unternehmen aus der EU die Beteiligung an öffentlichen Ausschreibungen in Japan ermöglichen soll, ist nicht nur ein klares Zeichen gegen Protektionismus. Er ist auch eine Absage an den Kurs der USA.

    Doch jetzt dringt Japan auf eigene Verträge – auch, um sich vom ostasiatischen Rand politisch stärker in Richtung Westen zu bewegen und seinen Platz neu zu definieren. Seitdem die USA dem Pazifik-Handelsabkommen TPP eine Absage erteilt haben, versucht Japan die entstandene Lücke zu füllen und die  Führung innerhalb der verbliebenen elf TPP-Unterzeichnerstaaten zu übernehmen . Mit Jefta will Japan jetzt wirtschaftlich stärker an Europa andocken.

    Kontaktieren Sie uns

    fortiss GmbH
    An-Institut Technische Universität München
    Guerickestr. 25 · 80805 München · Germany

    Tel: +49 89 3603522 0
    Fax: +49 89 3603522 50
    0056545001 Thermoweste LIVERPOOL

    © 2017 FORTISS GMBH - AN-INSTITUT TECHNISCHE UNIVERSITÄT MÜNCHEN